Haus Landskron

Das betreute Wohnen im Haus Landskron hat die Aufgabe, Menschen mit (meist chronifizierter) psychischer Erkrankung zu helfen, den Lebensalltag wieder eigenverantwortlich gestalten zu können. Unser Angebot richtet sich vor allem an Personen, die ein längeres und besonders intensives Lernfeld, in Bezug auf die Alltagsbewältigung, benötigen.

Erfahren sie mehr über uns

Unser Ziel

Unser Ziel ist, gemeinsam mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern, größtmögliche Selbständigkeit zu erarbeiten. Dabei geht es um Unterstützung bei der Stabilisierung und Eingliederung, um Selbstbestimmung zu erlangen sowie die Lebensqualität und -zufriedenheit zu erhöhen.
Durch unsere sozialtherapeutische Arbeit soll schließlich eine eigenverantwortliche Lebensführung und Alltagsbewältigung, in einer eigenen Wohnung erreicht werden - und wenn möglich, der (Wieder-) Eintritt in die Arbeitswelt.

Angehörigenarbeit

Einen wesentlichen Aspekt im Haus Landskron bildet die Angehörigenarbeit und das Arbeiten im Trialog. Hierbei begegnen sich psychiatrieerfahrene Personen, hilfesuchende Angehörige und erfahrene, qualifizierte Fachkräfte, zur Verständigung sowie zum Erfahrungsaustausch, auf Augenhöhe.
Ziel ist, eine gemeinsame Sprache zu finden, damit auf der selben Ebene miteinander kommuniziert werden kann. Auf diese Weise soll ein besseres Verständnis, in Bezug auf psychische Erkrankungen, erreicht werden.

Alltagsbegleitung

Ein weiteres Angebot ist die Alltagsbegleitung nach dem Aufenthalt im Haus Landskron. Dabei werden die ehemaligen Bewohnerinnen und Bewohner über einen Zeitraum von zwei Jahren, durch eine Alltagsbegleiterin bzw. einen Alltagsbegleiter, zweimal wöchentlich, in ihrer eigenen Wohnung unterstützt.

Ansprechpartner:

Werner Lora
Postgasse 4
9500 Villach
Mobil: +43 664 24 11 693
E-Mail: werner.lora@promente-kaernten.at

Erreichbarkeit: Mo.-Do. von 8:00-16:00 Uhr.